Das Katholische Bildungswerk bringt die Bildung in den Orten ganz nahe zu den Menschen.

  • Wir setzen Impulse
  • ermöglichen Entwicklungen
  • vermitteln Werte und Wissen
  • bilden Bewusststein
  • stiften Sinn
  • schaffen und vertiefen Glaubenszugänge

Das Katholische Bildungswerk orientiert sich dabei an den

Freuden und Hoffnungen, der Trauer und den Ängsten der Menschen von heute.

In den Einrichtungen im Land Salzburg und dem Tiroler Anteil der Erzdiözese arbeiten ehrenamtliche MitarbeiterInnen und stellen ihre Zeit, Ideen, Kompetenzen und Erfahrungen zur Verfügung. Selbstverantwortlich gestalten sie ihre anspruchsvollen Bildungsprogramme. Dabei werden sie vom Katholischen Bildungswerk Salzburg  materiell und finanziell unterstützt.

Die Vortragenden, TrainerInnen, und GruppenleiterInnen zeichnen sich durch soziale Kompetenz, erwachsenenbildnerische Qualifikation, wertschätzenden Umgang mit den

TeilnehmerInnen und Respekt vor dem christlichen Menschenbild aus.

Die besonderen Schwerpunkte in der kirchlichen Bildungsarbeit sind:

  • Religiöse Bildung, Weltbild, Glaube
  • Elternbildung, Familie
  • Emanzipatorische Frauenbildung
  • Gesellschaft, Politik
  • Gesundheit, Ökologie, Umwelt
  • Kommunikation, Persönlichkeitsbildung
  • Kreativität
  • Regionale Schwerpunktsetzung

Das Katholische Bildungswerk Salzburg ist ein gemeinnütziger Verein und zugehörig zur

Katholischen Aktion der Erzdiözese Salzburg.  Wir erfüllen unsere Aufgaben eigenverantwortlich.

 

trenner

 

VORTRAG UND GESPRÄCH
Inge Patsch, Leiterin des Tiroler Instituts für Logotherapie
und Existenzanalyse, Buchautorin, Innsbruck

 

WERTE FÜR EIN GELINGENDES LEBEN


Welche Fähigkeiten werden sie brauchen?
Werte sind in aller Munde und kaum ein Mensch verschließt
sich, wenn es um Werte geht. Doch welche Werte sind für
ein gelingendes Leben wesentlich?

Schöne Worte sind schnell gesagt und meistens verschwinden
sie schnell. Wir wissen nicht, welche Fragen das Leben
unseren Kindern und Jugendlichen stellt. Auf jeden Fall
werden sie ein Gleichgewicht zwischen dauerhaften Werten
und kurzlebigen Freuden benötigen.
Schon Viktor E. Frankl erkannte, dass es keinen neuen Programme braucht,
sondern eine neue Menschlichkeit.
An diesem Abend widmen wir uns dieser neuen Menschlichkeit
und was wir alle dazu beitragen können.

Mo, 19. Juni 2017 | 20.00 Uhr
Pfarrheim Waidring